Sachsenmeisterschaft in Chemnitz

Eine kleine Gruppe der Pößnecker Flossenschwimmer nahm am Wochenende an der Sachsenmeisterschaft in Chemnitz teil und startete in der offenen Wertung. Erfreulich, dass in etlichen Altersklassen und Strecken dort die vorderen Plätze erreicht werden konnten.

Der Schwerpunkt lag aber auf der Generalprobe für den kommenden Länderpokal in Brandenburg. Ninette Rattke, Charlotte Heinze, Emilia Näther, Scarlett Wolf und Tom Hünert hatten mit viel Fleiß und Ehrgeiz die Vorbereitungszeit genutzt und in fast allen Starts ihre bisherigen Bestleistungen noch einmal erheblich verbessern können. Sie werden sich alle erdenkliche Mühe geben, um Thüringen beim Länderpokal würdig zu vertreten.

Für Leonie Kaiser, Marlen Witt, Maxi Scheller, Arthur Schnetter, Nils Hofmann und Kristoph Korn ging es vor allem um die Erreichung der Limitzeiten für die Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft 2020 in Leipzig. Teilweise wurde das Ziel erreicht, teilweise müssen die kommenden Trainingsstunden noch für einen Leistungsanstieg sorgen.

Hannah und Lotte Troppschuh sowie Carlos Rattke testeten ihren Leistungsstand vor den deutschen Kindermeisterschaften und konnten sich über Siege in ihren Altersklassen und tolle Bestzeiten freuen.

Bis März heißt es nun: Zähne zusammen beißen” um mit viel Training die Höhepunkte der Saison vorzubereiten.

Text: Karin Trunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.